DittelGasse 9

Baustelleninformation:

BVH:

1220 Wien, Dittelgasse 9, Lannestraße 78, Leidlweg 11

Baubeginn:

04.Juni 2018

Gesamtfertigstellung:

März 2020

Auftraggeber:

WBV-GPA: Wohnbauvereinigung für Privatangestellte Gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Werdertorgasse 9
1013 Wien,

vertreten durch

GPA Planungsgesellschaft m.b.H.
Werdertorgasse 9 / 2a
1010 Wien

Architektur:

Architekt Moosmann ZT GmbH
Praterstr. 55/4
1020 Wien

Generalplaner:
GPA Planungsgesellschaft m.b.H
Werdertorgasse 9 / 2a
1010 Wien

Kurzbeschreibung:

Die WBV-GPA beabsichtigt im 22. Wiener Gemeindebezirk, Katastralgemeinde Aspern, an der Ecke Lannesstrasse 78 / Dittelgasse eine Wohnhausanlage mit insgesamt 149 Wohnungen, 2 Seniorenwohngemeinschaften und einer Tiefgarage mit 100 Stellplätzen zu errichten.

Das fahnenartige Grundstück mit einer Breite von ca. 99m (bzw. ca. 40m) und einer Länge von ca. 272 m sieht eine Bebauung mit insgesamt 5 Bauteilen aus 2-4 geschoßigen Baukörpern vor. Das Grundstück verläuft entlang der Dittelgasse und wird im Osten durch die Lannesstrasse und im Westen durch den neu herzustellenden Fußweg begrenzt. Das Grundstück ist frei von jeglicher Bebauung und wird dzt. als Ackerland genutzt.

In Stiege 4 befinden sich 2 Gemeinschaftsräume (EG und 1.OG) samt Terrasse und ein Stützpunkt für die Hausbetreuung. Die beiden Seniorenwohnheime sind im Erdgeschoß der Stiege 5 situiert.

Die Tiefgarage ist unter den nördlichen Bauteilen (Stiege 1-3) situiert und sind hier auch die Technikräume sowie die Einlagerungsräume der Wohnungen untergebracht. Die Medienversorgung der südlichen Bauteile (Stiege 4-5) erfolgt über einen Kollektor. Die Anbindung an die Tiefgarage erfolgt über einen Stichgang im Bereich der Stiege 5. Ein- und Ausfahrt in die Tiefgarage erfolgt über die Lannesstrasse.

Gemäß den Bestimmungen des Wiener Garagengesetzes ist die Schaffung von 102 Pflichtstellplätzen erforderlich. In der Tiefgarage werden 100 KFZ-Stellplätze (inkl. 5 Behindertenstellplätze) errichtet, oberirdisch werden 2 zusätzliche Stellplätze, welche aus E-Tankstelle eingerichtet werden, geschaffen.